Verleihung des 7. GABRIELE MÜNTER PREISES an Beate Passow

Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung durch Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig fand am 14. März 2017 in der Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, in Berlin statt. Neben den Werken der Preisträgerin sind noch Arbeiten von weiteren 19 Finalistinnen bis zum 17. April 2017 ausgestellt. Ab dem 7. Mai 2017 bis 9. Juli 2017 ist die Ausstellung im Frauenmuseum Bonn zu sehen.

Preisverleihung
© Birte Zellentin

“Künstlerinnen der Altersgruppe ab 40 sind bei den hoch dotierten Auszeichnungen deutlich unterrepräsentiert. Der GABRIELE MÜNTER PREIS macht die Kunst dieser Frauen sichtbarer und schließt die ungerechte Lücke in der Förderung. Ich freue mich, dass die siebte Vergabe des GABRIELE MÜNTER PREISES uns in diesem Jahr wieder die Möglichkeit gibt, die Welt mit den Augen besonderer Künstlerinnen zu sehen, allen voran mit denen von Beate Passow.”, so Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig.

Künstlerische Leitung:
Dr. Gerlinde Förster, GEDOK
Dr. Angela Lammert, Akademie der Künste, Berlin
Marianne Pitzen, Frauenmuseum, Bonn